German Open 2013

Hey Leute,

am vergangenen Wochenende fand in Hamburg das internationale Turnier German Open statt. Insgesamt haben ca. 1300 Athletinnen und Athleten aus über 50 Nationen den Weg in die Hansestadt gefunden.

Für mich war es nach den Olympischen Spielen in London mein Comeback auf der Wettkampffläche. Wie ihr ja alle gelesen habt, hatte ich Ende letzen Jahres wieder eine Knieoperation. Aus diesem Grund konnte ich erst relativ spät wieder mit der Taekwondo spezifischen Vorbereitung anfangen.

Das Training im Januar bestand eigentlich hauptsächlich aus Physiotherapie und Beweglichkeitstraining. Anfang Februar ging es dann jedoch auch wieder in die Taekwondo-Halle und ich habe mich langsam ins Training zurückgearbeitet. Zu meiner Verwunderung gingen die ersten Trainingseinheiten sogar richtig gut und ich habe mich richtig gut gefühlt. Auch das erste Trainingslager mit der Nationalmannschaft in Sonthofen verlief vielversprechend, sodass wir gemeinsam entschieden haben, dass ich in Hamburg bei der German Open an den Start gehen werde.

Mit 23 Teilnehmerinnen war meine Gewichtsklasse -67Kg auch wirklich gut besetzt. Allerdings hatte ich mir im Vorfeld kein konkretes Ziel gesetzt, da es nach solch einer langen Wettkampfpause schwierig ist, eine Prognose abzugeben. Ich wollte einfach von Kampf zu Kampf schauen. Und dann lief es alles doch wirklich richtig gut und ich konnte meine ersten drei Kämpfe souverän gewinnen. Und schon war ich bei meinem ersten Turnier wieder im Finale. Allein das war ein toller Erfolg. Im Finale musste ich dann gegen die Starke Russin Anastasia Baryshnikova, Bronzemedaillengewinnerin von den Olympischen Spielen in London (+73Kg), antreten und habe dann leider den kürzeren ziehen müssen. Sie war, dass muss man ehrlich sagen, einfach schon einen ticken fitter, härter und besser. Aber, in Anbetracht, dass ich erst seit gut 4 Wochen im Training bin, war das wirklich ein super Ergebnis. Nebenbei, habe ich die beste Platzierung von allen Deutschen Kämpferinnen im Damenbereich erreicht.

So kann es weiter gehen :-) . Jetzt liegen erstmal wieder sehr trainingsintensive Woche vor mir. Ich verspreche, euch natürlich hier im Blog davon zu berichten.

Bis dann,

Helena

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>